Waystone Film: „ein (halb so) steiniger Weg“ – Einblick, Ziele und Visionen

Der Filmverleih Waystone Film wurde von der Wegenstein Veranstaltungs KG Anfang des Jahres 2010 aus dem Wunsch und der Notwendigkeit nach einem eigenen Filmverleih heraus gegründet. Nach jahrelangem Betreiben der Programmkinos Top Kino und Schikaneder durch die Wegenstein Veranstaltungs KG ist nun der Tätigkeitsbereich der Tochterfirma Waystone Film auf die Unterstützung der Programmierung der beiden Programmkinos sowie die österreichweite Vermarktung und Verbreitung nationaler wie internationaler Filme aus dem Repertoire des Verleihs fokussiert.

Die breitgefächerte Filmauswahl umfasst unter anderem Dokumentarfilme wie den Festival-Liebling „Kinshasa Symphony“, der das einzige Symphonieorchester Afrikas porträtiert, Arthousefilme wie etwa „King Kongs Tränen“ des renommierten österreichischen Schauspielers und Regisseurs Peter Kern oder „Herzensbrecher“,  den jüngsten Film des kanadischen Shootingsstars Xavier Dolan.

Zentrales Anliegen von Waystone Film ist es, nationale wie internationale Filme zum Teil noch unbekannter Filmemacher in unser Repertoire aufzunehmen, die in Österreich wenig präsent sind, die aber unserer Meinung nach aufgrund ihres kritischen, humorvollen, künstlerischen - in jedem Falle aber ihres einzigartigen – Zugangs Aufmerksamkeit verdienen. Diese Filme einem interessierten Publikum zugänglich zu machen, haben wir uns zum Ziel gemacht.